Die Vereinsmitglieder

Im März 2012 wurde der gemeinnützige Verein „wissenswerkstatt Schweinfurt e.V.“ ins Leben gerufen. Die Mitglieder des Vereins sind:

 

ZF Friedrichshafen AG am Standort Schweinfurt

ZF ist ein weltweit führender Technologiekonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik mit 121 Produktionsgesellschaften in 26 Ländern. Der Konzern hat im Jahr 2013 mit 73.600 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 17 Milliarden Euro erzielt. In Schweinfurt entwickeln, produzieren und verkaufen über 9000 Mitarbeiter Fahrwerks- und Antriebsstrangkomponenten für Pkw- und Lkw- Hersteller und den Ersatzteilmarkt weltweit. 

 

SKF GmbH

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten, kundenspezifischen Systemlösungen und Dienstleistungen für Wälzlager, Dichtungen, Mechatronik-Bauteile und Schmiersysteme. SKF wurde 1907 von Sven Wingquist, einem schwedischen Ingenieur, in Göteborg gegründet und entwickelte sich schnell zu einer weltweit operierenden Unternehmensgruppe. Bereits 1920 hatte sich das Unternehmen auf allen fünf Kontinenten etabliert.
Heute fertigt SKF an ca. 140 Produktionsstätten in 28 Ländern und ist in mehr als 130 Ländern mit eigenen Vertriebsorganisationen und über 15.000 Vertragshändlern vertreten.
In Deutschland hat SKF derzeit 17 Standorte und bietet Arbeitsplätze für mehr als 6.700 Mitarbeiter. Davon arbeiten ca. 4.400 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH und größten Produktionsstandort in der SKF Gruppe. In den Schweinfurter Werken werden Großlager, Kegelrollenlager, Zylinderrollenlager, Gleitlager und Spezialprodukte gefertigt. 

 

Stadt Schweinfurt

Als Industriestadt mit rund 53.000 Einwohnern kann Schweinfurt mit einer im Bundesvergleich geringen Arbeitslosigkeit aufwarten. Die Stadt bietet die höchste Einzelhandelsverkaufs- und Arbeitsplatzdichte in Deutschland. Nach wie vor ist sie das Zentrum der europäischen Wälzlagerproduktion, hat in den letzten 20 Jahren allerdings auch einen Strukturwandel hin zu einer Symbiose aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur durchlaufen. Neue Chancen für Schweinfurt resultieren aktuell aus dem Abzug der US-Streitkräfte, die Konversion bietet Entwicklungsmöglichkeiten. Ein internationaler Campus an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt beispielsweise könnte die Stadt weiter stärken.

 

IHK Würzburg-Schweinfurt

Neben öffentlichen Aufgaben über gesetzlich übertragene Aufgaben hinaus vertritt die IHK 62.000 Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Mainfranken und bietet diesen ein breites Dienstleistungsportfolio an.

 

bayme vbm

bayme vbm sind die Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Bayern. Ziel unseres Handelns ist der wirtschaftliche Erfolg unserer Mitgliedsunternehmen.

Wir vertreten die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Interessen von knapp 2.500 Mitgliedsbetrieben und gestalten die ökonomischen und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen aktiv mit.

Mit unseren Services unterstützen wir unsere Mitglieder, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und auszubauen – in Bayern, Deutschland, Europa und weltweit.

 

Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG

Schaeffler ist mit seinen Produktmarken INA, LuK und FAG ein weltweit führender Anbieter von Wälz- und Gleitlagerlösungen, Linear- und Direktantriebstechnologie sowie ein renommierter Zulieferer der Automobilindustrie für Präzisionskomponenten und Systeme in Motor, Getriebe und Fahrwerk. Die global agierende Unternehmensgruppe ist mit über 76.000 Mitarbeitern eines der größten deutschen und europäischen Industrieunternehmen in Familienbesitz.
Die Sparte Industrie mit Hauptsitz in Schweinfurt liefert über eine weltweit marktnahe Organisation und Anwendungsberatung Komponenten und Systeme für rund 60 verschiedene Industriebranchen. Das Portfolio umfasst über 225.000 Produkte und reicht von millimetergroßen Miniaturlagern z. B. für Dentalbohrer bis zu Großlagern mit einem Außendurchmesser von mehreren Metern, z. B. für Windkraftanlagen.

 

 

Fresenius Medical Care Deutschland GmbH

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen, von denen sich weltweit mehr als 2,3 Millionen Patienten regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus 3.180 Dialysekliniken in Nordamerika, Europa, Lateinamerika, Asien und Afrika betreut Fresenius Medical Care 261.648 Dialysepatienten. Fresenius Medical Care ist zudem der weltweit führende Anbieter von Dialyseprodukten wie Hämodialyse-Geräten, Dialysatoren und damit verbundenen Einweg-Produkten. Am Standort Schweinfurt entwickeln und produzieren mehr als 1.250 Mitarbeiter Geräte für die Hämo- und die Peritonealdialyse. Jedes zweite weltweit im Markt befindliche Hämodialysegerät wird in Schweinfurt produziert. 

 

VDI Verein Deutscher Ingenieure

Ingenieure brauchen eine starke Vereinigung, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt, fördert und vertritt. Diese Aufgabe übernimmt der Verein Deutscher Ingenieure. Seit über 150 Jahren steht er Ingenieurinnen und Ingenieuren zuverlässig zur Seite. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Mit 152.000 Mitgliedern ist der VDI die größte Ingenieurvereinigung Deutschlands.                                                           

Landkreis Schweinfurt

"Wir sind Vielfalt", unter diesem Motto präsentiert sich der Landkreis Schweinfurt.

Diese Vielfalt findet sich in den reichen Traditionen, die die dörflichen Gemeinschaften ausmachen, ebenso im ehrenamtlichen Engagement in den zahlreichen Vereinen und Verbänden, welche zur Lebensqualität und damit zur Attraktivität des Landkreises beitragen. Ausgesprochen facettenreich zeigt sich auch das Landschaftsbild, das zur Erholung und Entspannung einlädt. Eine hervorragende Wirtschaftsstruktur, die zentrale Lage mit hervorragender Verkehrsanbindung und zu vorderst aber die Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit der Bevölkerung und Unternehmen machen die Stärke des Landkreises Schweinfurt aus.